Bayerische Hallenmeisterschaften

Dieses Jahr startete die junge LC – Athletin Lina Bachmann im Trikot der LAG Mittlere Isar  bei den anspruchsvollen Bayerischen Hallenmeisterschaften der Altersklasse W15  in München – ihre erste Teilnahme an einem Wettkampf diesen Niveaus. Als die 13-Jährige den Startblock für ihren 60 –  Meter – Vorlauf betrat, fühlte sie sich gut vorbereitet von ihrer Trainerin Gaby Hagl, dennoch war das dominierende Gefühl natürlich enorme Nervosität. Der Start auf der Außenbahn gelang ihr aber trotz der hohen Anspannung hervorragend und sie kam nur sieben Hundertstelsekunden nach der Siegerin ihres Laufs ins Ziel. Mit ihrer neuen Bestzeit von genau 8,00 Sekunden sicherte sie sich  einen verdienten Platz im Endlauf, wodurch die zuvor deutlich spürbare Nervosität durch ein Lächeln ersetzt wurde. Eine Stunde später bestritt sie als insgesamt Fünftschnellste das Sprint – Finale der W15 und konnte – obwohl sie im Schnitt ein Jahr jünger war als die übrigen Athletinnen  – wieder mit einem guten Rennen glänzen. Das Nachwuchstalent erreichte mit einer Zeit von diesmal 8,04 Sekunden einen höchst erfreulichen achten Platz unter den besten W15 – Sprinterinnen Bayerns. Letztendlich ist es der jungen Athletin mehr als gelungen, die anfängliche Anspannung gepaart mit Erwartungen umzuwandeln in Leistungen, die sich sehen lassen können.

Bei den 14-Jährigen ist sie übrigens mit ihrer neuen Bestzeit in diesem Winter die Nummer eins in Bayern. Nach diesem exzellenten Start in das Meisterschaftsjahr 2020 darf man gespannt sein, was die nächsten Wochen und Monate mit entsprechendem Training für Lina alles mit sich bringen werden.

Text und Foto: Isabel Daude